top of page
Suche

Wahre Fans reagieren schneller!


Aufgepasst, Leute! Hier kommt eine fabelhafte Geschichte über das Gehirn, wie es unbewusst mit Informationen umgeht. Es handelt auch von überzeugten Fans von Lieblingsgetränken. Im Grunde geht es um alle Fans und ihre Reaktionen auf bevorzugte Reize.


Okay, also stellt euch vor, euer Gehirn ist wie ein Türsteher in einem beliebten Club, und Informationen sind die Gäste, die hereinwollen. Die meisten werden nicht hereingelassen. Aber es gibt zwei Hauptwege, wie diese Gäste in den Club kommen können.

Der erste Weg ist so, als würde jemand den Türsteher überreden, ihn direkt nach drinnen zu lassen. Man könnte es den «Bottom-Up-Weg» nennen. Im Falle der visuellen Wahrnehmung ist das der Pfad, der bei den Rezeptoren in unseren Augen beginnt und dann, Schritt für Schritt, immer weiter ins Gehirn hineingeht. Und bei jedem Schritt wird die Information verändert, vereinfacht, interpretiert, quasi angezogen und aufpoliert.


Der andere Weg, der «Top-Down-Weg», läuft genau andersherum. Stell dir vor, du wartest auf deine enge Freundin in dem Club, und der Türsteher weiss Bescheid. Dieser Zustand der Erwartung lässt dich, die Dinge effizienter wahrnehmen, weil du auf sie vorbereitet bist.


Nun, wir dies vor einiger Zeit anhand von eingefleischten Fans für ein spezielles Getränk untersucht. Dieses Getränk ist sehr bekannt und in der Werbung bereits seit Jahrzehnten weitverbreitet. Wir haben diese speziellen Getränke-Verehrer neurowissenschaftlich getestet und deren Reaktionen registriert and analysiert. Sie haben einfach auf einem Bildschirm Dosen von ihrem Lieblingsgetränk und eines Konkurrenzprodukts angeschaut, während wir ihre Gehirnströme aufzeichneten. Und rate mal, was passiert ist? Ihr Gehirn hat nach nur 100 Millisekunden mit speziellen und auffälligen neurophysiologischen Erregungen reagiert, wenn sie eine Dose ihres Lieblingsgetränks gesehen haben. Aber wenn sie die Konkurrenzdose gesehen haben, war die Reaktion nicht annähernd so stark.


Letztlich bedeutet das, dass ihre Gehirne Informationen über ihr Lieblingsgetränk bevorzugt haben, bevor sie überhaupt bewusst darüber nachgedacht haben. Es ist ein bisschen so, als hätte das Gehirn eine Vorliebe für dieses besondere Getränk und würde, die dazu passenden Erinnerungen und Emotionen herausholen, ohne dass der Besitzer des Gehirns etwas davon mitbekommt. Ein klarer Beweis für ein unbewusstes Gedächtnis, oder?


Es ist so, als würde eine geheime Party im Gehirn stattfinden, von der wir nichts wissen. Diese Party beeinflusst aber definitiv unsere bewussten Entscheidungen und Handlungen. Es ist wirklich erstaunlich, wie früh diese Informationsverarbeitung beginnt und wie stark sie die späteren Schritte beeinflusst.


Also, liebe Freunde, denkt daran: Das nächste Mal, wenn ihr eine Dose eures Lieblingsgetränks seht, erinnert euch daran, dass euer Gehirn möglicherweise schon eine Party ohne euch veranstaltet hat. Prost!

10 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page